Willkommen bei unserem großen Torwarthandschuhe Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Torwarthandschuhe. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Torwarthandschuhe zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Torwarthandschuhe kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Torwarthandschuhe gibt es als Außennaht-Handschuhe, Innennaht-Handschuhe und Rollfinger-Handschuhe.
  • Es gibt Torwarthandschuhe für spezifische Untergründe und Gegebenheiten. Torwarthandschuhe für den Kunstrasen und Torwarthandschuhe für Nässe sind nur zwei davon.
  • Die richtige Pflege gewährleistet eine lange Haltbarkeit und Lebensdauer. Kümmere dich also gut um deine Torwarthandschuhe.

Torwarthandschuhe Test: Das Ranking

Platz 1: T1TAN Rebel Torwarthandschuhe mit oder ohne Fingerschutz

Platz 2: Sportout Torwarthandschuhe mit Fingersave

Platz 3: Erima Torwarthandschuhe Tec Lite Ergo

Platz 4: uhlsport Uni Torwardhandschuh Pro Comfort Rollfinger

Platz 5: alpas Torwarthandschuhe PowerSafe V2 Orange (Fingersave)

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Torwarthandschuhe kaufst

Torwart mit Ball in der Hand

Torwarthandschuhe sind das wichtigste Utensil eines Torwarts. Sie helfen ihm den Ball besser festzuhalten und schützen die Hände. (Foto: flooy / pixabay.com)

Was sind Torwarthandschuhe und warum solltest du sie verwenden?

Torwarthandschuhe sind, noch vor den Fußballschuhen, der wichtigste Bestandteil der Ausrüstung von Torwarten. Es sind speziell angefertigte Handschuhe für den Fußball. Sie sind darauf ausgelegt das Halten von Bällen und das Fangen des Balls einfacher zu machen. Ebenfalls entgleitet der Ball weniger. Die Hände sollen dabei mit ihnen geschützt werden. Jeder anstrebende Torwart sollte sich ein Paar zulegen.

Was ist das besondere an Torwarthandschuhen ?

Torwarthandschuhe bieten eine sehr gute Unterstützung beim Halten von Bällen. Dabei ist das Material einer der wichtigsten Faktoren. Es muss robust und griffig sein. Die Oberhand besteht aus einem Haftschaum, der aus Latex, synthetischem Latex und anderen Komponenten besteht. Mischungen der Materialien können je nach Modell abweichen. Im Handschuh findest du oft Mesh, was die Luftzirkulation fördert.

Jede Art der Mischung hat eigene Eigenschaften. So haben weiche Handschuhe eine gute Griffigkeit, nutzen sich aber schnell ab. Um den perfekten Handschuh und die eigenen Präferenzen herauszufinden, hilft oft nur ausprobieren. Mit der Zeit wirst du wissen wonach du Ausschau halten musst.

In der Regel sollten die Innenflächen weich sein und polstern, aber hart genug sein damit sie robust sind und sich nicht abnutzen. Das Material darf die Beweglichkeit nicht einschränken und muss als Schutz dienen.

Achte beim Kauf genauestens auf das Material. Manche Materialien sind gesundheitsschädlich. Dies ist vor allem wichtig beim Kauf von günstigen Torwarthandschuhen.

Torwarthandschuhe gibt es in vielen verschiedenen Größen. Die folgende Tabelle zeigt nur grobe Werte. Diese können je nach Hersteller abweichen. Deshalb ist es wichtig sich vorher noch einmal beim Hersteller über die Größen zu informieren oder mehrere Größen auszuprobieren, um sicherzugehen, dass die Torwarthandschuhe auch passen.

Handbreite Handschuhgröße
4,5-5,1 cm 4
5,1-5,7 cm 5
5,7-6,3 cm 6
6,3-6,9 cm 7
6,9-7,5 cm 8
7,5-8,1 cm 9
8,1-8,7 cm 10
8,7-9,3 cm 11
9,3-10 cm 12

Torwarthandschuhe mit Fingersave solltest du in einer halben Nummer größer kaufen.

Viele Handschuhe besitzen eine Dehnungsfuge zwischen dem Daumen und Zeigefinger. Diese ist sehr wichtig, denn sie verhindert das Einreißen an dieser Stelle. Ist sie nicht vorhanden erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass deine Handschuhe schnell kaputt gehen. Sie besteht aus elastischem Material. Diese kleine Fuge hat eine große Wirkung und verlängert die Lebensdauer des Torwarthandschuhs drastisch.

Die Bandage ist ebenfalls sehr wichtig. Ein Torwarthandschuh muss fest am Handgelenk sitzen. Der Handschuh sollte immer eine elastische Bandage besitzen. Viele Marken haben ihre eigenen Versionen von Bandagen. Der Hauptfokus liegt auf dem Schutz des Handgelenks, dem Tragekomfort und der Stabilität.

Bei den Verschlüssen gibt es ebenfalls viele Varianten. Der Verschluss ist ein langes, elastisches Band, das mit Klett an der Bandage befestig wird und so den Handschuh am Handgelenk fixiert. Es besteht die Möglichkeit, die Lasche je nach Bedürfnissen sehr individuell fest zu machen. Der Verschluss wird in den meisten Fällen einmal um das Handgelenk gewickelt.

Torwarthandschuhe mit Fingersave

Der Fingerschutz ist ein integrierter Schutz im Handschuh, der die Finger beschützen soll. Spezielle Fingerprotektoren sind dabei in die Oberhand eingearbeitet. Sie sind in eine Richtung beweglich und versteifen in die andere Richtung. Dadurch kannst du eine Faust machen, aber deine Finger können nicht nach hinten wegknicken. Die Fingerprotektoren können oft individuell aus dem Handschuh herausgenommen werden.

Das Verletzungsrisiko wird natürlich drastisch reduziert und diese Torwarthandschuhe sind gut für Personen, bei denen die Finger geschwächt sind oder die gerade erst an einer Hand verletzt waren.

Torwarthadnschuhe mit Fingersave beugen Verletzungen vor, schrenken aber die Beweglichkeit und das Gefühl für den Ball ein.

Gerade wenn du als Torwart anfangen willst, sind sie eine gute Wahl. Sie schützen die untrainierten Hände, gerade von Kindern und geben ein Gefühl der Sicherheit. Das ist wichtig und deshalb ist es nicht falsch diese zu verwenden.

Benutzt du jedoch keine, trainierst du die Handmuskulatur immer mehr und es wird irgendwann kein Schutz mehr gebraucht. Spielst du von Anfang an mit Fingersave, dann werden deine Hände nicht so gut trainiert.

Handschuhe mit Fingersave machen deine Hand weniger beweglich und geben dir weniger Gefühl für den Ball. Deshalb sind Torwarthandschuhe ohne Fingersave besser. Du solltest am besten von Anfang an mit normalen Torwarthandschuhen trainieren und nur im Notfall den Fingerschutz verwenden.

Wie müssen Torwarthandschuhe sitzen?

Torwarthandschuhe müssen dir passen, damit du das richtige Ballgefühl bekommst und guten Halt hast. Je nach Hersteller weichen die Größen etwas ab und es muss genau darauf geachtet werden, damit du nicht zu kleine oder zu große Handschuhe kaufst. Deshalb sollte sich vorher im Internet schlau gemacht werden. Die meisten Hersteller bieten eigene Größentabellen an.

Kommst du vorne mit den Fingern an die Spitze, sind die Handschuhe zu klein. Dort sollte immer ein bisschen Platz sein. Es ist ebenfalls wichtig, dass der Handschuh nicht rutscht. Er sollte fest an deiner Hand und dem Handgelenk anliegen. Innennaht- und Rollfinger-Handschuhe müssen eng sein, während die Außennaht-Handschuhe etwas Luft haben können.

Um die richtige Größe für Torwarthandschuhe zu ermitteln, musst du deine Hand messen. Nimm dazu ein Maßband oder Lineal und miss deine Handfläche vom Knöchel des Zeigefingers bis zum Knöchel des kleinen Fingers. Mit dem Ergebnis kannst du dann in der Größentabelle ablesen, welche Größe du benötigst.

Wie viel kosten Torwarthandschuhe?

Torwarthandschuhe gibt es in unterschiedlicher Qualität, Größe und für verschiedene Altersklassen. Dadurch können die Preise sehr abweichen. Günstige Versionen bekommst du schon für 5 bis 10 Euro, während teure über 300 Euro sein können.

Als Torwart solltest du nicht an der falschen Stelle sparen. Gute Torwarthandschuhe verbessern nicht nur deine Leistung, sondern beschützen deine Hände auch vor Verletzungen. Ist die Qualität schlecht, gefährdest du dich selber. Ebenfalls leidet die Verarbeitung und dadurch gehen sie schneller kaputt. Es ist besser ein gutes Paar zu besitzen, als ständig neue kaufen zu müssen.

Eine gute Option sind Restposten oder Auslaufmodelle. Mit ihnen kannst du viel Geld sparen, aber trotzdem gute Torwarthandschuhe erhalten. Du musst nicht die teuersten Torwarthandschuhe besitzen, aber es ist sehr wichtig, dass sie eine gute Qualität haben.

Wo kannst du Torwarthandschuhe kaufen und welche Marken gibt es?

Torwarthandschuhe kannst du vor Ort in einem Kaufhaus oder Sportgeschäft kaufen. Dort gibt es den Vorteil, dass du sie gleich ausprobieren kannst. Außerdem kannst du dir Hilfe beim Personal suchen und so gute Hinweise erhalten. Die Auswahl ist oft jedoch nicht so groß.

Der Kauf im Internet ist natürlich ebenfalls eine Variante. Die Auswahl ist riesig und du kannst viel vergleichen. Der Nachteil ist, dass du nie weißt, ob die Torwarthandschuhe dann auch wirklich passen. Deshalb sind Kundenrezensionen und Tests wichtig. Diese sagen dir, ob die Qualität und Verarbeitung gut sind. Du kannst durch sie ebenfalls herausfinden, ob die Handschuhe zu groß oder zu klein ausfallen.

Diese Marken bieten Torwarthandschuhe an:

  • Adidas
  • Uhlsport
  • Nike
  • Derbystar
  • Erima
  • Reusch
  • Jako
  • Puma
  • Fila
  • Umbro
  • Josef Fischer
  • Hummel
  • Titan
  • Under Armour

Torwarthandschuhe für spezifische Untergründe?

Es gibt Torwarthandschuhe für spezifische Untergründe. Beim Kunstrasen sind die Bedingungen fast identisch wie bei einem Rasenplatz. Bei der Benutzung auf dem Kunstrasen verschleißen Torwarthandschuhe viel mehr, aufgrund der Eigenschaften des Rasens.

Der Haftschaum dieser Torwarthandschuhe ist härter und besteht aus einem anderen Gemisch. Dadurch entsteht weniger Abrieb und die Handschuhe halten länger. Der Grip der Handschuhe leidet dabei jedoch. Außerdem vermindert das Material den Abrieb nur, kann ihn jedoch nicht komplett verhindern. Ratsam ist es auch auf dem Kunstrasen normale Torwarthandschuhe zu benutzen.

Handschuhe für den Aschenplatz ähneln sehr den Torwarthandschuhen für den Kunstrasen. Hier liegt ebenfalls der Fokus darauf, den Abrieb zu verringern und die Haltbarkeit und Robustheit der Handschuhe zu optimieren.

Torwarthandschuhe für die Halle sind leichter als die normalen Varianten. Außerdem lassen sie die Luft besser zirkulieren. Dadurch werden deine Hände, in der warmen Halle, nicht zu warm und bekommen Luft. Das Material ist meist ebenfalls härter und soll so den Abrieb verhindern.

Torwart macht einen Abtoß auf Rasen

Die meisten Torwarthandschuhe sind für die Nutzung auf Rasen ausgelegt. Für andere Untergründe, sind andere Handschuhe nützlich. (Foto: picselweb / pixabay.com)

Torwarthandschuhe bei Regen?

Bei Regen oder nassem Rasen ändern sich die Bedingungen beim Fußballspiel. Der Ball wird rutschiger und für den Torwart schlechter zu fangen. Außerdem werden deine Handschuhe nass. Deshalb gibt es spezielle Torwarthandschuhe, die für die Nutzung bei Regen ausgelegt sind.

Diese Handschuhe besitzen wasserabweisende Beläge, auch „Aquasoft“ oder „Aquatech“ genannt. Der spezielle Haftschaum absorbiert das Regenwasser und stellt so den guten Grip wieder her.

Wie viel Torwarthandschuhe brauchst du pro Saison?

Torwarthandschuhe sind ständig im Einsatz. Das kann beim Training oder im Spiel sein. Je nach dem Spielverlauf werden sie viel belastet  oder eher weniger. Die Belastung hat jedoch seine Folgen und Torwarthandschuhe haben so einen relativ hohen Verschleiß.

Der Haftschaum auf der Fangfläche reibt sich relativ schnell ab. Weicher Haftschaum hat einen besonders starken Abrieb, weshalb selbst teure Produkte nicht länger halten als günstigere. Manchmal reißen ebenfalls Nähte.

Bei zweimal Training die Woche und einem Spiel am Wochenende kannst du mit 2 bis 3 Paar pro Saison rechnen. Je mehr du spielst und trainierst, desto mehr Verschleiß wirst du haben. Ist die Intensität des Spiels regelmäßig sehr hoch, kann die Zahl noch einmal steigen.

Pflege und Reinigung von Torwarthandschuhen

Hast du dein Geld in neue Torwarthandschuhe investiert, willst du sicherlich, dass sie möglichst lange halten. Die Pflege und Reinigung von Torwarthandschuhen ist dabei ein wichtiger Aspekt. Damit kannst du die Lebensdauer deiner Handschuhe um einige Zeit verlängern und sparst dir so vielleicht den Ersatz.

Du solltest deine Torwarthandschuhe nach dem Benutzen immer mit Wasser reinigen. Gegebenenfalls kann ein Handschuhreiniger verwendet werden. Wird eine Bürste verwendet, sollte dabei aufgepasst werden, dass diese nicht zu hart ist. Harte Bürsten können das Material beschädigen.

Wasche deine Handschuhe nie in der Waschmaschine. Das Material verträgt die Wärme nicht. Außerdem verschließt das Waschmittel die Poren und verschlechtert so den Grip.

Dann solltest du sie an der frischen Luft trocknen lassen. Lege sie nicht auf die Heizung oder an einen sehr sonnigen Platz. Das Material verträgt die starke Wärme nicht und wird dann porös und brüchig. Lass sie ebenfalls nicht in der Tasche zum Trocknen, da sie sich dabei verfärben können.

Selbst wenn du sie nicht reinigst, solltest du sie trocknen lassen, da die Handschuhe den Schweiß aufnehmen. Dadurch entwickeln sie nach einiger Zeit einen starken Schweiß Geruch. Lüfte sie regelmäßig aus.

Feuchte deine Torwarthandschuhe vor und während des Spiels oder Trainings regelmäßig an. Das verbessert den Grip.

Stinken deine Torwarthandschuhe nach dem Waschen immer noch, dann gibt es einen kleinen Trick. Nach dem Trocknen, kannst du einen kleinen Teebeutel in den Handschuh legen. Lass ihn bis zur nächsten Benutzung darin liegen und der Handschuh sollte einen schönen Geruch entwickelt haben.

Torwarthandschuhe, die nicht stinken, gibt es nicht.

Schmutzige Torwarthandschuhe

Torwarthandschuhe sollten regelmäßig gesäubert werden. Nur so halten sie lange. (Foto: robci95 / pixabay.com)

Wie bekommen meine Torwarthandschuhe wieder Grip?

Torwarthandschuhe kleben aufgrund des Materials. Wird dieses gut gepflegt , dann solltest du keinen Haftungsverlust bemerken. Haften sie trotzdem schlechter, reicht oftmals das klassische Draufspucken oder das Befeuchten mit Wasser aus, um sie wieder grifffest zu machen. Die Handschuhe kleben dann wieder optimal.

Wenn deine Torwarthandschuhe schon älter sind und ihren Grip verloren haben, dann sind sie wahrscheinlich bereits am Ende ihrer Lebenszeit angekommen. Das heißt jedoch nicht, dass du sie nicht noch ein bisschen benutzen kannst.

Es gibt bestimmte Sprays, die die Haftfähigkeit erhöhen können. Diese sprühst du auf die Handfläche, reibt sie ein und lässt die Handschuhe ein bisschen ruhen. Dann kleben sie für einige Zeit wieder. Der Effekt ist aber nicht wirklich langfristig und früher oder später musst du dir neue Torwarthandschuhe besorgen.

Entscheidung: Welche Arten von Torwarthandschuhen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kannst du zwischen drei verschiedenen Arten von Torwarthandschuhen unterscheiden:

  • Torwarthandschuhe mit Außennaht-Schnitt
  • Torwarthandschuhe mit Innennaht-Schnitt
  • Torwarthandschuhe mit Rollfinger-Schnitt

Torwarthandschuhe gibt es in vielen Varianten und Ausführungen. Diese unterscheiden sich in ihrem Schnitt und weisen so unterschiedliche Eigenschaften auf. Wir zeigen dir im folgenden Abschnitt, was die verschiedenen Arten ausmacht.

Was ist das besondere an Torwarthandschuhen mit Außennaht-Schnitt und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Dies ist die klassische Schnittart und sie ist sehr weit verbreitet. Die Nähte sind außerhalb und sichtbar. Andere Bezeichnungen sind Flat Cut, Positivschnitt, Contact Maximizer und Expanse Cut. Diese Art bietet eine große Fangfläche und viel Platz zwischen den Fingern. Vor allem der Haftschaumbereich des Handschuhs ist sehr groß. Zwischen den Fingern haben sie meist Schichtel, die Schwimmhäuten gleichen.

Vorteile

  • Größere Fangfläche
  • Viel Platz zwischen den Fingern
  • Haftschaum ist größer

Nachteile

  • Weiter Schnitt
  • Ballbehandlung schwieriger
  • Beweglichkeit und Ballgefühl eingeschränkt

Der Außennaht-Handschuh ist etwas weiter geschnitten. Er sitzt sehr locker. Das kann zu Problemen bei der Ballbehandlung führen. Die Beweglichkeit und das Ballgefühl sind ebenfalls ein wenig eingeschränkt.

Was sind Torwarthandschuhe mit Innennaht-Schnitt und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Beim Innennaht-Schnitt sind die Nähte innerhalb und nicht zu sehen. Er wird ebenfalls bezeichnet als Inseam Cut, Negativschnitt oder Surround Cut. Die Engere Passform führt zu einem engeren Sitz. Das verbessert das Handling und gibt dir ein besseres Ballgefühl. Die Schichtel sind hier innerhalb des Handschuhs und sorgen je nach Material für Tragekomfort, eine bessere Belüftung oder eine bessere Ballkontrolle.

Vorteile

  • Enger Sitz
  • Besseres Ballgefühl
  • Engere Passform

Nachteile

  • Kleinere Fangfläche
  • Geringere Aufpralldämpfung

Mit dem engeren Schnitt kommt leider ebenfalls eine kleinere Fangfläche. Es gibt außerdem nur ein kleines Luftpolster zwischen der Hand und dem Handschuh, was zu einer geringeren Aufpralldämpfung führt.

Was zeichnet Torwarthandschuhe mit Rollfinger-Schnitt aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Der Rollfinger-Schnitt ist eine sehr neuartige Form des Torwarthandschuhs, die erst in den letzten Jahren populär geworden ist. Sie ist vor allem in Großbritannien sehr beliebt. Andere Bezeichnungen sind der Gunn Cut, Rollfingers oder Rolled Fingers.

Vorteile

  • Besonders gute Dämpfung
  • Gutes Ballgefühl
  • enger Sitz

Nachteile

  • Kleinere Fangfläche

Er besitzt keine Nähte mehr auf der Fangfläche. Der Haftschaum ist um die Finger gerollt und direkt mit dem Material der Oberhand verbunden. Diese Art des Handschuhs bietet eine besonders gute Dämpfung. Sie sitzt eng und bietet ebenfalls ein gutes Ballgefühl. Die Fangfläche ist etwas kleiner und kommt nicht an den Außenschnitt-Torwarthadnschuh heran.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Torwarthandschuhe

Was ist ein Torwart?

Der Torhüter ist der defensivste Spieler im Fußball. Er hütet das Tor und verlässt, in den meisten Fällen, nicht den Strafraum. Er ist der einzige Spieler der den Ball in die Hand nehmen darf. Dies darf er aber nur im Sechzehn-Meter-Raum. Seine Hauptaufgabe ist es, Gegentore zu verhindern. Torwarte tragen ein spezielles Trikot, eine lange Hose und haben Torwarthandschuhe.

Besondere Regeln für den Torwart

Der Torwart darf den Ball im Strafraum mit der Hand spielen, solange der Ball nicht vom eigenen Spieler kommt. Kommt der Ball vom eigenen Spieler und er nimmt ihn in die Hand, verursacht er einen indirekten Freistoß. Der Torwart muss außerdem einen aufgenommenen Ball nach sechs Sekunden wieder abspielen.

Beim Strafstoß darf er sich auf der Linie bewegen, aber diese nicht verlassen. Ist der Torhüter verletzt, wird das Spiel solange unterbrochen, bis dieser wieder spielen kann oder ausgewechselt wurde. Wurde schon zu oft gewechselt oder der Torwart wurde vom Platz gestellt, muss ein Feldspieler ins Tor.

Geschichte der Torwarthandschuhe

Der Brite William Sykes hat die Handschuhe für Torwarte 1985 erfunden und zum Patent angemeldet. Bis sie es das erste Mal auf den Fußballplatz schafften, dauerte es aber noch eine Weile. Über 55 Jahre später benutze der Argentinier Amadeo Carrizo als erster Torwart, in einem Spiel, Handschuhe.

Er war damit allein auf weiter Flur. Das sollte auch noch einige Jahre so bleiben. Erst 1970 wurden die Torwarthandschuhe populär. Seitdem hat sich viel getan und die Handschuhe haben sich stark weiterentwickelt.

Früher wurde mit einfachen Schutzhandschuhen oder ganz ohne Handschuhe gespielt.

Schwarz weiß Bild. Spieler läuft auf Torwart zu.

Die Torwarthandschuhe gibt es schon sehr lange, nur werden sie noch nicht so lange benutzt. (Foto: zerpixelt / pixabay.com)

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Aus-Handschuhen-eine-Wissenschaft-gemacht-id36468657.html


[2] http://www.badische-zeitung.de/ringsheim/zwei-ringsheimer-entwickeln-und-produzieren-torwarthandschuhe–74380488.html

Bildquelle: Pixabay.com / flooy

Bewerte diesen Artikel


21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,05 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von ballsportbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.